Erfahrung mit Kassensystemen - Lösungen ??? (U. Thudium, Hagenbräu in Worms)



1) Warum ein Kassensystem in der Hausbrauerei
Hausbrauereien haben sich in den letzten Jahren immer mehr zum Publikumsmagnet entwickelt.
Von der Akzeptanz sind die Hausbrauereien neben den Systemgastronomen etabliert und stark
verbreitet.
Stimmt das betriebswirtschaftliche, sowie ablauftechnische Konzept und Management,
erzielen Gasthausbrauereien in Zeiten stagnierender Umsätze der Branche, immer noch steigende
Umsätze.
Dies liegt nicht nur an dem Nischenprodukt "hausgebrautes Bier", sondern auch an der in vielen
Betrieben stark betriebswirtschaftlich ausgerichteten Arbeitsweise.

Grundlage einer betriebswirtschaftlichen Arbeitsweise ist immer eine gut funktionierende,
sowie gut ausgedachte Kassensystemlösung. Diese Lösung muss das Datenmaterial in
verschiedenster Weise bereitstellen, um auf dessen Grundlage

strategische Entscheidungen,
Controlling,
Entlohnungsformen,
Aufgabenteilung,
Zielvereinbarungen und Ergebniskontrolle

entwickeln und durchführen zu können.

Zwar steht bei der täglichen Arbeit die optimale Bedienung des Gastes im Vordergrund, aber gerade
in einer Zeit, bei der gut ausgebildetes Fachpersonal schwer zu bekommen ist, müssen

- Produktqualität (Geschmack, Schaum, Optik usw.)
- Servicequalität (Servicemitarbeiter die ihr Handwerk verstehen)
- Beratungsqualität (Nicht nur verkaufen sondern "Service that Sells Stichwort "Zusatzverkauf")
- Information und Kommunikation mit dem Gast

auf eine breite technische Basis gestellt werden, um eine möglichst hohe Produktivität
(geringst möglicher Einsatz von Mitarbeitern) erreichen zu können.

Der Gast geht nicht nur wegen eines hausgebrauten Bieres (siehe rückläufiger Bierabsatz in der Branche)
in eine Gasthausbrauerei ,sondern gerade der Erlebniswert bestimmt die Auswahl des abendlichen Treffpunktes.

Der Gast möchte fasziniert werden vom Gesamtpaket "Hausbrauerei"
Zu diesem Gesamtpaket gehören nicht nur Ambiente, Speisekarte und gute Lage.

Hauptkriterien für das "Wiederkommen" eines Gastes ist unter anderem die schnelle, nicht hektisch
wirkende Bedienung.
Der Gast muss sich wundern, dass ein Kellner, der mit Handterminal ausgerüstet ist, in der Lage ist,
trotz eines längeren Gespräches mit dem Gast, die Bestellung in kürzester Zeit an den Tisch zu bringen,
sowie den Gästen die Höhe des Verzehrs und die Höhe der Rechnung nennen kann.

Beeindruckt wird der Gast dann noch sein, wenn nicht nur Rechnungsbetrag genannt wird, sondern sofort
ein Beleg vorgelegt werden kann.



Seite 1 ausdrucken   Startseite